Die_doppelte_Frau104~_v-epg__small__16__9_-b30663deff5630f32a0208e3ad4f8215ecfed184.jpg

Die doppelte Frau

Folgen 4-6

Aufbereitet als spannender Ermittlungsfall in drei rund zehnminütigen Episoden wird in der Miniserie nach der Geschichte eines Salzburger Fotoateliers gefahndet, das viele der für Österreich ikonischen Bilder der 1920er und 1930er Jahre gemacht hat. Der Inhaber, ein gewisser Carl Ellinger, ist längst verschwunden, sein Name blieb jedoch offiziell erhalten. Doch möglicherweise wurden die stilgebenden Fotos von einer bisher unbekannten Person geschossen, deren Identität und Rolle mit zunehmender Dauer der Recherchen gelüftet wird. 

DDF_stills_08.png
DDF_stills_09 - RÜCKSEITE.png
DDF_stills_12.png
DDF_stills_04 - VORDERSEITE .png
DDF_stills_10 - RÜCKSEITE .png
DDF_stills_02.png
Infos

REGIE & DREHBUCH

Beate Thalberg

REDAKTION ORF

Gerald Heidegger

MONTAGE

Anna Kirst

BILDGESTALTUNG

Anna Hawliczek 

 

GRAPHIC NOVEL, ANIMATION

Lily Ammann

VFX

Reinhold Fragner

 

SZENENBILD UND KOSTÜMBILD

Jenny Schleif

MASKENBILD

Sofia Ivanovic

ORIGINALTON
Theda Schifferdecker
Claus Benischke-Lang

SOUNDDESIGN

Katharina Pichler

ADR, MISCHUNG

Christofer Frank

LÄNGE

Webserie 3 x 10 Minuten

 

GENRE

Film Noir